Darjeeling - FLUGTEE

Flugtee Darjeeling

Das Holi Fest ist eines das älteste und farbenprächtigsten Feste in Indien. Es wird am letzten Vollmondtag des Monats Phalquan, welches der zwölfte Monat im Hindu Kalender ist, gefeiert. Bei uns ist es dann Februar/März. 

Aber was hat das mit Flugtee zu tun?

Für Teekenner immer eine sehr aufregende Zeit, weil nun die Vorbereitungen der ersten Pflückungen in Darjeeling beginnen. Jetzt ist es bald so weit und der „Flugtee“, das Feinste, was Darjeeling zu bieten hat, kommt bald bei uns an.

Schon bei meinen Eltern im Geschäft war es immer wieder sehr aufregend, wenn die heiß ersehnten Muster endlich eintrafen. Und es ist immer ein echtes Erlebnis, diese feinen Tees zu probieren und auszuwählen. Ja, auch noch nach Jahren, ist dies immer wieder ein besonderes Ereignis.

Vielleicht auch, oder gerade, weil es ihn nur einmal im Jahr gibt und weil er an Frische und Feinheit nicht zu übertreffen ist.

Die ersten zarten Blätter und Knospen nach der Winterpause, sind mit keinem anderen Tee zu vergleichen. Nie wieder im Jahr gibt es diese Feinheit, Spritzigkeit und dieses Aroma.

Die Versuchung ist groß, so früh wie möglich mit der Ernte zu beginnen, aber das kann auch ins Auge gehen. Erst wenn die Blätter der Camellia sinensis richtig ausgereift sind, haben sie ihr volles Aroma. Ein zu früher Beginn ergibt flach schmeckende Tees und die sind ihr Geld nicht wert. Also ist Geduld und Fachwissen gefragt. Nicht die ersten Flugtees sind zwangsläufig auch die besten.

Je nach Wetterlage beginnen in den unteren Lagen die ersten Pflückungen, meist 4 Tage vor oder nach dem indischen Holi Fest (Ende März/ Anfang April). Aber nicht immer spielt das Wetter mit. Wenn es im Winter zu wenig geschneit hat und im zeitigen Frühjahr auch nicht genug regnet, kann sich dieser Termin auch schnell mal um 14 Tage verschieben, denn die Teepflanzen benötigen eine bestimmte Menge an Wasser.

Das unvergleichliche süßlich-duftige Flavour von einem guten First Flush aus Darjeeling, der erntefrisch kurze Zeit nach der Herstellung in die Tasse kommt, ist ein Gaumenschmaus. Dies gelingt aber nur dann, wenn der Tee nicht wie üblich mit dem Schiff, sondern mit dem Flugzeug (Flugtee) zu uns auf die Reise geht.

Der Tee von jedem Pflückdurchgang hat eine Nummer. Diese liest sich dann z.B. so: DJ/2 und bedeutet Darjeeling/ zweiter Pflückdurchgang oder auch Invoice genannt. Jede Invoice hat durch den zeitlich unterschiedlichen Pflückdurchgang einen einmaligen Charakter, auch wenn der Tee aus demselben Garten stammt.

Von diesen feinsten Invoices, gibt es nur kleine Partien und so werden, je nach Größe des Gartens, nur ca. 50 bis 150 kg geerntet. Wohl gemerkt, diese Mengen sind nicht nur für uns in Deutschland bestimmt, sondern für den gesamten Weltmarkt. Dies hat natürlich seinen Preis, der zu einem großen Teil auch durch den Transport mit dem Flugzeug resultiert. Aber nur so kann die unvergleichliche Frische, die diesen Tee ausmacht, gesichert werden.

Normalerweise kommt Tee nach wie vor per Schiff zu uns. Dieser Frühlingstee aber, verliert nach ein paar Monaten sein frisches, zart blumiges Aroma. Aus diesem Grunde wird er eingeflogen, um etwas länger diese Frische genießen zu können.

In diesem Jahr haben wir uns für den Flugtee aus dem Teegarten Snowview entschieden. Snowview befindet sich etwas abgelegen im Kalimpong Tal auf 300 bis 800 Metern Höhe und ist bekannt für seine aromatischen frischen Tees aus biologischem Anbau.

In unserem Shop (Suchbegriff Flugtee) kann schon vorbestellt werden, wovon auch schon einige von euch gebrauch gemacht haben. Wir rechnen täglich mit der Ankunft und dann ist er auch in unserer Manufaktur in der Alten Lederfabrik erhältlich. Der Verkauf geht aber nur so lange, wie der Vorrat reicht und dann erst wieder im nächsten Jahr.

Wir wünschen Euch eine genussvolle Flugteesaison 2022 und viel Teegenuss Eure TeeWiese

Tea is always love


Älterer Post


3 Kommentare
  • Vielen Dank für diese tolle Information.

    Harald Heinekamp am
  • Ja wow….
    Jetzt kann ich auch die „Preisunterschiede“ verstehen!
    Das ist echt wahnsinnig interessant!!
    Ganz vielen lieben Dank!

    Inga Evers am
  • DANKE für die Mail. Ich freue mich wie Bolle, endlich ist er da. Vor allem freut mich, dass Du auch den Snowview anbietest. Den habe ich schon bei Deinen Eltern jedes Jahr bestellt. Schön das Du den auch hast. Ich hatte schon vorbestellt und freue mich auf die kommende Woche, wenn ich diesen feinsten aller Tees in den Händen halten kann. Für mich immer ein Fest. 

    Susanne Tredeer am

Hinterlassen Sie einen Kommentar