Rooibos oder auch Rotbusch oder auch...

Rooibos Rotbusch TeeWiese Halle (Westfalen)

Rooibos-Tees

Roibusch, Rotbusch, Roiibusch, Rooibusch, Rotbuschsie, Rooibos, Boiboos, Koopmans, Buschmanntee, Massaitee. Alle diese Namen stehen für das südafrikanische Nationalgetränk, den Rooibos (dt. Rotbusch). Und auch nur hier, in den Cedarbergen im südwestlichsten Zipfel Südafrikas, wächst dieser einzigartige Strauch.

Der Rooibos Strauch gehört zur Pflanzenfamilie der Hülsenfrüchtler (wie Bohnen und Erbsen). Der lateinische Name lautet „Aspalathus linearis“. Er wird bis 1,5 Meter hoch und wächst ausschließlich in Südafrika. In ca. 150 Km Entfernung von Kapstadt liegen die Städte Citrusdal und Clanwilliam. Hier sind die Hochburgen des Rooibos. Nur hier findet die Pflanze das spezielle Klima und Höhenlagen bis zu 500 Metern, die sie zum Wachsen benötigt. Tiefgründig, sandig und wenig feucht ist der ideale Boden, in dem sich der Rooibos richtig wohlfühlt.

Von Januar bis März ist Erntezeit. Die Rooibosbüsche werden ca. 40 cm über dem Boden abgeschnitten. Nun werden alle Pflanzenteile mit speziellen Schneidemaschinen auf eine Länge von etwa 2-3 mm geschnitten. Der dabei austretende Zellsaft reagiert nun mit dem Luftsauerstoff, wodurch die Oxidation einsetzt. Dieser natürliche Prozess kann bis zu 20 Stunden dauern und muss ständig überwacht werden. Hierdurch erhält der Rooibos seinen vollmundigen Geschmack, die braune Färbung und sein Aroma.

Wenn der Rooibos nach dem Zerkleinern sofort getrocknet wird, was in Heißluftmaschinen geschieht, wird die Oxidation verhindert und so entsteht dann der grüne Rooibos. Er schmeckt „etwas“ sanfter als sein dunkler Bruder, besitzt aber auf der anderen Seite nicht die besonderen Inhaltsstoffe, die erst durch die Oxidation entstehen.

> Rotbuschtee ist keine Modeerscheinung unserer Zeit. Seine hervorragenden               Eigenschaften sind schon seit über 80 Jahren bekannt.

> Rotbuschtee enthält praktisch kein Koffein und nur sehr wenig Gerbstoffe.

> Rooibos Natur schmeckt mild, leicht süßlich und man kann ihn warm oder kalt             genießen.

Wem der pure Rooibos zu langweilig schmeckt, dem bieten wir sehr viele verschiedene Geschmacksrichtungen an.

Las Dich überraschen, denn egal für welche Geschmacksrichtung Du Dich entscheidest, Rotbuschtee ist immer ein leckeres Getränk.

Wegen seiner guten Eigenschaften und Inhaltsstoffe ist Rotbuschtee ein ideales Sportgetränk und auch sehr gute für Kinder geeignet, weil er auch kalt eine vernünftige Alternative gegenüber den leider meist überzuckerten Fertiggetränken ist die heute so weit verbreitet sind. Führe Deine Kinder rechtzeitig an dieses Getränk heran, sie werden es Dir danken

Die Zubereitung von Rooibos-Tee ist denkbar einfach:

Einen TL (2g) Rotbuschtee pro Tasse (200 ml) mit sprudelnd kochendem Wasser übergießen und nach einer Ziehzeit von 3 Min. wird abgesiebt.

Zur Berechnung der Wassermenge: ein Liter= 5 Tassen.

Rooibos Natur kann auch länger ziehen, er wird dadurch nicht stärker nur dunkler.

Anders verhält es sich mit Rooibosmischungen. Diese haben ihren vollen Geschmack nach einer Ziehzeit von 3 Minuten. Wenn diese länger ziehen, gehen die feinen Aromen und der Geschmack der Früchte oder sonstiger Zutaten, langsam verloren und der Grundgeschmack des Rooibos tritt in den Vordergrund. (Dies gilt übrigens auch für aromatisierte Schwarztees). Wenn Du es süß magst, süßte mit Rohrzucker oder, besser, mit Palmkandis. Dieser gibt dem Tee eine schöne tiefe, ohne nur einfach süß zu sein.

Tea is always love - Deine TeeWiese


Älterer Post Neuerer Post


1 Kommentar
  • Sehr gute und informative Informationen. Das habe ich über Rooibos nicht gewusst, ich hatte den bisher nur getrunken, weil er mir schmeckt. Jetzt schmeckt er mir noch besser. DANKE

    Klaus Nass am

Hinterlassen Sie einen Kommentar